Alle auf die Straßen am 1. Mai!

Wir rufen zu unserer Kundegebung auf

“Für die ganzjährige Öffnung der Notschlafstellen!” 

1. Mai 2019 ab 10 Uhr
Marcus Omofuma Denkmal
U2 Station Museumsquartier/Ausgang Mariahilferstraße

Unseren Aufruf könnt ihr hier als pdf runterladen.

Es ist auch eine mehrschprachige Version erhältlich, die gerne verteilt werden kann.

  • Am 30. April werden alle Winternotschlafstellen geschlossen. 1400 Menschen verlieren dadurch ihren Schlafplatz!
  • Menschen, die auf der Straße leben, sind extremer Armut, Lebens- und Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Die Straße bietet keinen Schutz vor Gewalt und anderen Gefahren!
  • Wir ergreifen Initiative! Wir fordern die ganzjährige Öffnung von Notquartieren und bessere Wohnbedingungen und Arbeitsverhältnisse vor Ort!

Jeden Winter werden bis zu 1400 niederschwellige Schlafplätze für akut wohnungslose Menschen im Rahmen des sogenannten Winterpakets zur Verfügung gestellt, denn niemand soll in Wien auf der Straße schlafen und erfrieren müssen – unabhängig von Herkunft und Rechtsanspruch auf Sozialleistungen. Diese Ansicht teilen wir auch als Arbeiter*innen an der Basis der Wohnungslosenhilfe.

Aber: Das Winterpaket endet jedes Jahr Ende April und 1400 Menschen stehen wieder auf der Straße. Das nehmen wir nicht hin und fordern, dass die Angebote der Wintermonate für obdachlos gewordene Menschen ganzjährig ausgebaut werden! Bedarf besteht auch im Sommer!

Wir, die Initiative Sommerpaket, Basismitarbeiter*innen aus der Wiener Wohnungslosenhilfe laden alle Freund*innen, Interessierte, Betroffene und alle die diesen Umstand nicht hinnehmen wollen ein, am 1. Mai zu unserer Kundgebung zu kommen!

Kommt vorbei und fordert mit uns und anderen Initiativen gemeinsam das Recht auf Wohnen und Wohn-Raum für ALLE.

Solidarisieren wir uns! Wir sehen uns am 1.Mai!

Ab 14.00h findet am selben Ort die Versammlung zum 20. Todestag von Marcus Omofuma statt.

One thought on “Alle auf die Straßen am 1. Mai!”

  1. Es gibt Menschen, die überall hinausfliegen, aus welchen Gründen auch immer. So mein Sohn, der jahrelang auf eure Einrichtungen angewiesen war wegen seines Suchtproblems und das nicht nur im Winter! Es braucht Zufluchtsstätten, es braucht Notquartiere zu jeder Jahreszeit! Wohlsituierte gesetzte BürgerInnen können sich das nicht vorstellen, bitte öffnet die Augen, eure Herzen und die Einrichtungen auch im Sommer!

Leave a Reply

Your email address will not be published.